AERO.RACE-Lab – Das fahrbare Schülerlabor kommt bald!

Am 03.02.2018 fand an der Fachhochschule Aachen der Hochschulinformationstag statt.

In fast direkter Nachbarschaft zu uns stellte die FH in ihren Gebäuden an der Eupener Straße ihr vielfältiges Studienangebot vor. Obwohl ich mein Studium schon längst abgeschlossen habe, war ich auch da, da ein neues mobiles Schülerlabor vorgestellt werden sollte!

Ich betrat das Gelände der FH und konnte den großen Truck mit den zwei Rennwagen davor nur sehr schwer übersehen und freute mich schon auf die Vorstellung… insbesondere, da ich auch im Rennwagen … sitzen… durfte (mehr leider nicht :-(!).

Nach einem Rundgang an vielen Informationsständen zu diversen Studiengängen wie z.B. „Smart Building Engineering – ein neuer Studiengang für intelligente Technik am Bau“ oder „Biomedizinische Technik – ein Brückenschlag zwischen den Ingenieur- und Lebenswissenschaften“, fand ich auch den Stand des Aixtreme Racing Teams des Fachbereichs Luft- und Raumfahrt, an dem schon weitere interessierte Lehrer warteten. Vor hier aus ging es dann in einen Seminarraum, in dem uns der Projektleiter Herr Prof. Dr. Janser und Herr Weigert die Idee des mobilen Schülerlabors vorstellten.

Das AERO.RACE-Lab wird ein mobiles Schülerlabor sein, welches zu den einzelnen Schulen fahren kann, um vor Ort einen Blick in ganz andere MINT-Bereiche zu werfen. Im umgebauten Truck und dem dazu passenden Vorzelt wird es Versuche rund um das Thema Aerodynamik und Rennsport geben (z.B. Mini-Windkanal, Virtual Reality Renn-Simulator, Performance Engineering und Strömungseffekte). Zudem wird der Truck auch ein Rennfahrzeug und eine Drohne (UAV) dabei haben, die als Ausstellungs- und Versuchsobjekt genutzt werden.

Quelle: Präsentation von Hr. Prof. Dr. Janser und Hr. Weigert vom 3.02.2018

 

Ich war total begeistert und fasziniert von der Vorstellung des Schülerlabors, da beispielsweise das Rennfahrzeug von Studenten (u.a. Herr Weigert) gebaut wurde und auch bei echten Rennen, wie z.B. der FSS – Formula Student Spain 2017 an den Start ging und das Rennen bestritt.

 

Der ehemalige Rennwagentransporter wird aktuell umgebaut und kommt bald wieder an die FH zurück und wird dann so aussehen:

Quelle: Präsentation von Hr. Prof. Dr. Janser und Hr. Weigert vom 3.02.2018

 

Ich bin schon total gespannt auf den Tag, an dem der Truck dann bei uns steht und kann mir vorstellen, dass die Schülerinnen und Schüler, die damit arbeiten werden, ebenfalls begeistert sein werden!

 

… jetzt heißt es erst einmal warten und sich freuen!

 

K.Jeranek – MINT-Koordinatorin (14.02.2018)