Interessierte Schule im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen

Die Zukunft braucht weltoffene, politisch kompetente und handlungsfähige Menschen mit Gestaltungskompetenz und -willen, die sich für nachhaltige und soziale Lösungen einsetzen, global wie lokal. Hierzu leisten die UNESCO-Projektschulen einen wichtigen Beitrag.

Das Bischöfliche Pius-Gymnasium verbindet diese Zielsetzungen mit dem christlichen Engagement für den Frieden in der Welt und der Bewahrung der Schöpfung. Persönlichkeitsentfaltung und Befähigung des Einzelnen, als Mitgestalter in dieser Welt in gegenseitiger Achtung Verantwortung zu übernehmen, gehören zum Bildungsauftrag unserer Schule.

Seit Januar 2018 ist das Bischöfliche Pius-Gymnasium  Interessierte UNESCO-Projektschule.