MINT-Grundschulnachmittag 2018 für Kinder der 3. Klasse

Wie schon in den vergangenen Jahren zuvor hat das Pius-Gymnasium auch in diesem Schuljahr wieder neugierige, junge „Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler“ zum MINT-Grundschulnachmittag eingeladen.

Am 25.06.2018 waren rund 150 Drittklässlerinnen und Drittklässler von vielen verschiedenen Aachener Grundschulen bei uns am Pius zu Gast und sie konnten in der Mathematik und den Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik zahlreichen spannenden Experimenten zusehen, aber natürlich auch selbst tolle Erkundungen und Versuche durchführen.

Die jungen Schülerinnen und Schüler untersuchten bei Frau Breitbach, Frau Götte und Frau Krahnen in der Biologie den Aufbau des menschlichen Körpers vom Skelett bis zu den Organen oder erforschten mit dem Mikroskop verschiedene Präparate, wie zum Beispiel Zwiebeln und ihre Zellen.

Bei Herrn Becker und Herrn Bertram in der Chemie wurden mithilfe von Alginat und Rotkohlsaft Biopolymere hergestellt. Durch den Einsatz von Haushaltschemikalien änderten diese Biopolymere ihre Farbe. Genau diese Farbveränderungen wurden dann in Abhängigkeit des pH-Wertes genauer unter die Lupe genommen.

In der Physik bei Frau Böven und Herrn Schelling staunten die Kinder nicht schlecht, als eine Gurke anfing zu leuchten oder eine Getränkedose nur mit etwas Wasser und der gewaltigen Kraft der uns umgebenden Luft zerdrückt wurde. Außerdem baute sich jeder der kleinen Forscherinnen und Forscher eigenhändig einen Elektromagneten aus Nagel und Draht, der beim darauffolgenden Wettbewerb im „Reißzwecken-Halten“ sein Können unter Beweis stellen musste. Mehr als 20 angezogene Reißzwecken waren dabei durchaus keine Seltenheit.

In den Mathematik-Gruppen standen Trihexaflexagone und Flextangles auf dem Programm. Diese Körper entstanden durch einfache Faltübungen und so konnten die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mathematische Zusammenhänge spielerisch entdecken. Gerade in diesen Gruppen waren zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 dabei, um unsere Gäste tatkräftig zu unterstützen.

Der MINT-Nachmittag hat allen Kindern sichtbar viel Spaß bereitet und so war die Zeit am Ende leider viel zu schnell vorüber. Unser Dank für den Erfolg des Nachmittags gilt nicht nur den Lehrerinnen und Lehrern, die sich jedes Jahr aufs Neue für dieses Angebot engagieren. Einen ganz besonderen Beitrag leisteten insbesondere auch zahlreiche Helferinnen und Helfer aus unseren beiden Sekundarstufen. In diesem Jahr gab es so viele wie noch nie. Sie standen den Kindern Rede und Antwort auf all ihre neugierigen Fragen oder unterstützten sie beim Basteln und Experimentieren. Ohne sie wäre der Nachmittag für die kleinen Nachwuchsforscherinnen und -forscher bei weitem nicht so großartig geworden. Vielen Dank dafür!

Karolina Jeranek und Benedikt Schelling (MINT-Koordination)