Projektkurs Mathematik

Stell Dir vor, Du sitzt zu Besuch im Projektkurs Mathematik und hörst am Nebentisch folgende

Gesprächsfetzen:

„Alle Gldymix sind ja schließlich Swlabr.“

„Beim Schürbeln haben wir auch schon wieder verloren.

„Aber Grmpf ist doch nicht flemp.“

„Wir brauchen einfach einen neuen Xlydimac.“

„Die Swlabr sind doch alle flemp.“

„Was soll ein neuer Xlydimac, wenn wir einen nach den anderen reingeschürbelt kriegen?“

„Grmpf hat immer betont, dass er gerne ein Glydmix ist.“

Trotz der fehlenden Fachkenntnisse, merkst Du, dass etwas nicht stimmen kann. Aber was? Mit dieser und ähnlichen Fragestellungen, die zum Teil weit über den normalen Matheunterricht hinausgehen, beschäftigt sich der Projektkurs Mathematik. Einmal in der Woche haben wir uns im vergangenen Schuljahr nachmittags getroffen, um uns mit interessanten Themen und Aufgaben im Bereich der Aussagenlogik, Mengenlehre, Folgen und Reihen und komplexen Zahlen zu beschäftigen. Besonders begeistert hat uns alle die angenehme und lustige Stimmung, in der trotzdem anspruchsvoll diskutiert und nach Problemlösungen gesucht wurde. Du solltest die Bereitschaft, dich mit alternativen Themen zu befassen, mitbringen. Außerdem wären eine Portion Spaß an logischen und mathematischen Überlegungen sowie ein gewisses Durchhaltevermögen vorteilhaft. Der Kurs iMPACt wurde von der RWTH und FH Aachen ins Leben gerufen und schließt nach einem Schuljahr mit einer Zertifikatsklausur an der Hochschule ab.

Projektkurse

 

MPJ 14/15

MPJ 14/15 mit den iMPACt-Zertifikaten

Matthias Koß, Simon Quinker und Karolina Jeranek