Schulstiftung

Was ist die Schulstiftung?

Das Pius-Gymnasium wird in personeller und materieller Hinsicht vom Schulträger unterhalten und ausgestattet. Das dazu jährlich für die materiellen Bedürfnisse bereitstehende Budget ist aufgrund allgemein vorherrschender Haushaltszwänge knapp bemessen. Doch bestehen darüber hinaus vielfältige Bedürfnisse, deren Erfüllung das Lehren und Lernen am Pius-Gymnasium erleichtert und verbessert. In 2004 wurde deswegen bistumsweit die freiwillige Elternhilfe eingeführt. Aus dieser ging 2014 die Stiftung des Pius-Gymnasiums hervor, die die Aufgaben der Elternhilfe nun wahrnimmt.

Die durch Spenden eingeworbenen Mittel der Schulstiftung werden verwendet für

  • Lehr- und Lernmittelausstattung
  • Modernisierung und/oder Einrichtung von Räumen
  • Instandhaltungs- bzw. Instandsetzungsmaßnahmen

Wie ist die Schulstiftung organisiert?

Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte sowie der Schulträger können durch schriftliche Anträge über die Verwendung der Gelder der Schulstiftung mitbestimmen. Der Haushalt wird für ein Schuljahr aufgestellt, Ergänzungen im Verlauf eines Schuljahres sind möglich. Der für jeweils drei Jahre gewählte Vorstand der Schulstiftung setzt sich wie folgt zusammen: drei von der Schulpflegschaft gewählte Elternvertreter und ein Schüler.

Das Gremium berät (gegebenenfalls unter Hinzuziehung weiterer Experten), entscheidet und berichtet dazu in der Schulpflegschaft. Jeweils in der ersten Schulpflegschaftssitzung eines Schuljahres wird nach einer Kassenprüfung durch den Beirat ein Rechenschaftsbericht vorgelegt und den Eltern ein Ausblick über die beabsichtigte zukünftige Verwendung gegeben. Über die Entlastung des Beirates entscheidet die Schulpflegschaft.

Wie hoch soll die Beitragszahlung sein? Wie spende ich?

Der von den Eltern erbetene Beitrag soll 120 € im Schuljahr für das erste und 60 € für das zweite Kind betragen. Weitere Kinder bleiben unberücksichtigt. Für die gespendeten Beträge werden Spendenbescheinigungen ausgestellt. Die Elternbeiträge werden über ein eigens für das Pius-Gymnasium eingerichtetes Spendenkonto des Bistums eingezogen und ausschließlich für unsere Schule verwendet. Die Freiwilligkeit und Anonymität der Spenden ist garantiert. Wegen der geringeren Kosten bei der Spendenverwaltung wird die Erteilung einer Einzugsermächtigung bevorzugt.

Das Formular für die Einzugsermächtigung bzw. alle notwendigen weiteren Informationen stehen hier zum Download zur Verfügung:

pdf Aktueller Flyer der Schulstiftung (561.02 KB)

Was wurde konkret mit den Geldern finanziert?

Folgende Maßnahmen wurden finanziert und umgesetzt:

      • Ausstattung mehrerer Klassenräume mit Smartboards
      • Einrichtung von Whiteboards in mehreren Kursräumen
      • Bücher und andere Materialien mit einem jährlichen Budget von ca. 25.000 €
      • Elektronische Geräte wie Beamer, Overheadprojektoren, interaktive Tafeln, Lautsprecher, Recorder, Laptops, Computer, Bildschirme, Fernseher etc.
      • Umbau der Warteklasse zum Speiseraum „Café Alfredo“
      • Einrichtung des Medienzentrums
      • Erweiterung des Datennetzes
      • Modernisierung und Ausstattung der naturwissenschaftlichen Fachräume wie Erdkunde,      Chemie, Biologie, Physik
      • Einrichtung oder Ergänzung von Einrichtungen in Computerräumen, Übungsräumen, Kunstraum, Arbeitsräumen
      • Renovierung von Klassenräumen und Fluren
      • Kauf einer mobilen Laptop-Dockingstation mit Anzahl Laptops in Kursstärke
      • Mobiliar Klassenstärke und für die Aula 220 neue Stühle

 

Ausblick

Der Biologievorbereitungsraum sowie die Biologiesammlung sollen modernisiert und erweitert werden. Der vordere Schulhof soll in den nächsten Jahren attraktiver gestaltet werden. Weitere Verbesserung der Ausstattung in verschiedenen Bereichen ist zudem geplant.